Kategorieabgleich

Vorbereitungen

Um Kategorien zwischen JTL-Wawi und Shopware 6 abzugleichen, müssen verschiedene Vorarbeiten abgeschlossen sein:

Installation und Konfiguration des eCI

Die Verbindung Shopware 6 und JTL-Wawi muss inklusive aller beinhalteten Vorbereitungen erfolgreich durchgeführt worden sein.

Vorbereitung der Kategorien in JTL Wawi

Wurzelkategorie

Bei der Onlineshop-Einrichtung in deiner JTL Wawi hast du bereits eine Wurzelkategorie festgelegt. Unter dieser befinden sich in der JTL Wawi alle Produktkategorien, die du mit deinem Shop abgleichen möchtest. Die Wurzelkategorie selbst wird nicht übertragen.

Die Produktkategorien werden in Shopware 6 unter dem "Einstiegspunkt für die Haupt-Navigation" des entsprechenden Verkaufskanals eingeordnet, sofern in den Experteneinstellungen kein individueller Einstiegpunkt festgelegt wurde.

Kategorie-Aktivierung

Kategorien, die in einen Shopware-Verkaufskanal exportiert werden sollen, müssen in JTL Wawi für den entsprechenden JTL-Store aktiviert sein.

Vorbereitung der Verkaufskanäle in Shopware 6

Derzeit ist es ausreichend, in Shopware 6 einen "Einstiegspunkt für die Haupt-Navigation" für den jeweiligen Verkaufskanal festzulegen.

Der eCommerce Integrator fügt die Kategorien, die sich in JTL Wawi unterhalb der Wurzelkategorie des JTL-Onlineshops befinden, direkt unterhalb dieses Einstiegspunkts in den Shop ein.

Kategorieabgleich durchführen

Um einen Kategorieabgleich zu starten, klickst du in der eCI JTL-Wawi App auf den Menüpunkt "Abgleich starten" (1).

Danach wählst du die gewünschte Webshop-Verbindung (2) und den Abgleichstyp "Export aller Kategorien" (3) aus. Ein Klick auf den Button "Abgleich starten" initiiert die Synchronisierung.

Den Status des Kategorieabgleichs kannst du bei den Logeinträgen verfolgen.

Es ist möglich - und für viele Abgleichstypen auch sinnvoll - diese automatisch ablaufen zu lassen. Wie sich eine zeitgesteuerte Synchronisierung einrichten lässt, ist unter Automatisierung von Abgleichen ausführlich beschrieben.

Features im Kategorieabgleich

Standardwerte

Name (mehrsprachig)

JTL-Wawi: Name

Als Kategoriename wird der entsprechend in JTL-Wawi hinterlegte Name der Kategorie nach Shopware übergeben.

Kategorie ist aktiv

JTL-Wawi: JTL-Onlineshop Zuordnung

Ob eine Kategorie in Shopware 6 aktiv ist oder nicht, ergibt sich aus der Zuordnung der Kategorie zum jeweiligen Store in JTL-Wawi.

Es werden nur zugewiesene Kategorien nach Shopware übermittelt. Existiert eine Kategorie bereits in Shopware und wird nicht mehr übermittelt (weil in JTL-Wawi Zuordnung aufgehoben oder gelöscht), so wird diese Kategorie in Shopware deaktiviert.

Sortierung

JTL-Wawi: Sortierung

Die Reihenfolge der Kategorien im Shop ergibt sich aus der Sortierung, die in JTL-Wawi bei den Kategorien hinterlegt ist.

Kategorietyp

JTL-Wawi: Attribut

Standardmäßig werden Kategorien als Typ "Kategorie" in Shopware angelegt.

Zusätzlich können auch die Typen "Strukturkategorie" und "Benutzerdefinierter Link" über JTL-Wawi gesteuert werden. Dazu wird in JTL-Wawi ein Kategorieattribut mit dem Namen sysg_category_type benötigt. Folgende Attributwerte werden unterstützt:

  • 1 oder leer = Typ "Kategorie"

  • 2 = Typ "Strukturkategorie"

  • 3 = Typ "Benutzerdefinierter Link"

Um einen Link zu übergeben, ist dieser in einem Kategorieattribut mit dem Namen sysg_category_link zu hinterlegen.

Layout-Zuweisung

JTL-Wawi: Attribut

Standardmäßig beinhalten Kategorien bei der Übertragung aus JTL-Wawi keine Layout-Zuweisung für Shopware.

Um ein in Shopware bereits angelegtes Layout zur Kategorie zuzuweisen, kann in JTL-Wawi ein Kategorieattribut mit dem Namen sysg_category_layout angelegt werden. Der Attributwert wird als String eingegeben und muss dem Layout-Namen in Shopware entsprechen.

Zusätzlich ist es möglich, in der eCI JTL-Wawi App eine Default-Einstellung für die Layout-Zuweisungen je Verkaufskanal zu hinterlegen. Diese Einstellung verbirgt sich in der Konfiguration der Webshop-Verbindung unter "Experteneinstellungen".

In der Navigation ausblenden

JTL-Wawi: Attribut

Um eine Kategorie in Shopware nicht in der Navigation anzuzeigen, benötigst du in JTL-Wawi ein Kategorieattribut mit dem Namen sysg_category_visible. Um die Kategorie auszublenden, ist hier der Attributwert 0 zu setzen.

Anzeigebild

JTL-Wawi: Kategoriebilder

Als Anzeigebild für Shopware wird das in JTL-Wawi unter "Kategoriebilder" hinterlegte Bild übertragen.

Beschreibung (mehrsprachig)

JTL-Wawi: Beschreibung

Als Kategoriebeschreibung wird die in JTL-Wawi unter "Beschreibungen" hinterlegte Beschreibung nach Shopware übertragen.

SEO (mehrsprachig)

JTL-Wawi: Metadaten

Die in JTL-Wawi unter "Metadaten" an der Kategorie hinterlegten Texte werden folgendermaßen nach Shopware übertragen:

  • Meta-Titel (SW) - Titel-Tag (JTL)

  • Beschreibung (SW) - Meta-Description (JTL)

  • Schlüsselwörter (SW) - Meta-Keywords (JTL)

Individuelle Werte

Custom Fields (mehrsprachig)

JTL-Wawi: Attribute

Die in JTL-Wawi der Kategorie zugeordneten Kategorieattribute werden dann nach Shopware übertragen, wenn hier ein Custom Field mit der gleichen Bezeichnung existiert.

Weitere Funktionen

Individueller Einstiegspunkt

Standardmäßig werden deine JTL-Produktkategorien unterhalb der Kategorie eingefügt, die beim Shopware Verkaufskanal als "Einstiegspunkt für die Hauptnavigation" definiert ist.

Davon abweichend kannst du in der eCI JTL-Wawi App für den Verkaufskanal eine abweichende Einstiegskategorie festlegen. Das ist zum Beispiel dann erforderlich, wenn deine Produktkategorien in der Hauptnavigation nicht auf der ersten Ebene angezeigt werden sollen, sondern du dort einen übergeordneten Menüpunkt wie "Produkte" anbieten möchtest.

Als individuelle Einstiegspunkte können lediglich solche Kategorien verwendet werden, die manuell im Shop angelegt wurden (keine Kategorien, die über den eCI von JTL Wawi in den Shop übertragen wurden).